Montagscachen an der Nordsee

Eigentlich klingt es wie eine Schnapsidee: „Hey Christian, du kommst uns im Urlaub am Wochenende besuchen und wir cachen Langeoog leer.“ So (oder so ähnlich) kam tatsächlich ein gemeinsamer Langeoog-Tag mit Geocachen zustande.

Hätte ich nathenja vor einem Monat gefragt, hätte er mir vermutlich den Vogel gezeigt. Doch nachdem er meinte, dass er nicht wüsste was er an besagtem Wochenende machen soll, ergriff ich die Chance und machte ihm das Angebot, dass er uns spontan besucht und wir den ein oder anderen Cache an der Nordsee suchen. Nachdem fest stand, dass er wirklich kommt, zurrten wir den Tagesausflug nach Langeoog fest, aber auch in Neuharlingersiel befanden sich noch ein paar Dosen, die er zu einem Smilie verwandeln wollte.

Blaubaer

Käpt’n Blaubär’s Ausguck

So passte am Abend der Ankunft das Wetter, die Gezeiten und auch die Laune von Christian, um den von mir viel gepriesenen Käpt´n Blaubär’s Ausguck zu suchen. Ich hatte gerade den Drachen ausgewickelt, sodass er alleine gehen musste und er kam auch erst zurück als die Nachwuchscacher bereits in ihren Betten schlummerten, denn wir wollten ja am nächsten Tag früh los, um Langeoog leer zu cachen. Abends saßen wir noch zusammen und wollten ein paar Fragezeichen lösen. Wir sind halt montagscacher und deswegen klappte das natürlich nicht. Außerdem war uns das Bier und die tolle Aussicht über den Campingplatz von Neuharlingersiel dann doch irgendwie wichtiger.

Wir starteten früh in den nächsten Tag, um von Bensersiel aus mit der ersten Fähre nach Langeoog zu starten. Das hat auch soweit funktioniert im Gegensatz zu unserem nicht ganz Ernst gemeintem Leercachen. Wir beschränken uns auf ein paar Tradis und genossen den herrlichen Tag u.a. mit dem besten Burger der Insel und einem leckeren Eis.

Wasserturm Langeoog

Wasserturm Langeoog

Bunte Haeuser Langeoog

Bunte Häuser Langeoog

Bester Burger Langeoogs

Bester Burger Langeoogs

Schiff Langeoog

Schiff Langeoog

Um 16:45 Uhr brachte uns die Fähre wieder in den Hafen von Bensersiel und wir machten uns zurück auf den Weg in die Ferienwohnung nach Neuharlingersiel. Dort machten wir es uns mit einem Watt-Bier auf dem Balkon gemütlich. Ich offenbarte Christian, dass es noch zwei ungefundene Nachtcaches für mich im Urlaubsort gibt. Eigentlich waren unsere Füße schon genug gequält, aber wir machten uns zu Sonnenuntergang tatsächlich noch auf den Weg. Und ganz und gar nicht montagscacher-like hat dieser Nachtcache (Leuchtfeuer Neuharlingersiel) auch super funktioniert und wir hatten am Ende die Dose (Petling :() in der Hand.

Sonnenuntergang Neuharlingersiel

Sonnenuntergang Neuharlingersiel

Den nächsten Vormittag ließen wir dann mit einem schnellen Tagesfund neben dem Einkaufsmarkt ausklingen und nathenja machte sich nach der gemeinsamen Deichbombe wieder auf den Heimweg. Wir hatten noch etwas Urlaub vor uns.

Deichbombe

Deichbombe bei Hinni’s Imbiss Neuharlingersiel

Danke Christian, dass du die Reisestrapazen auf dich genommen hast und uns besucht hast. Da werden wir uns noch lange von erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.